Allgemeine Geschäftsbedingungen der Innovative Partner Sports IPS GbR

 

§1 Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für sämtliche Verträge über die Teilnahme an Veranstaltungen ausgerichtet von der

Innovative Partner Sports IPS GbR
Emmastraße 20, 40227 Düsseldorf

im Folgenden: „Veranstalter“ genannt.

(2) Insbesondere gelten diese AGB für die Teilnahme an der Sportveranstaltung ‚Beat me at the Beach‘ am 25.07.2020 in Castrop-Rauxel. Durch die Anmeldung an dieser Veranstaltung erklärt sich der Teilnehmer mit der Geltung dieser AGB einverstanden.

(3) Bei der Anmeldung eines Teams stellvertretend durch einen Teilnehmer obliegt diesem die Verantwortung, dass alle Teammitglieder über die Inhalte der AGB informiert sind. Mit der Anmeldung eines Teams erklären sich alle Teammitglieder mit der Geltung dieser AGB einverstanden.

(4) Jegliche Abweichung von diesen AGB bedarf zu ihrer Wirksamkeit einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter.

(5) Es gelten ausschließlich diese AGB. Andere Bedingungen werden nicht anerkannt.

(6) Dieser Vertragstext kann vor, während und nach Vertragsabschluss auf www.beatmeatthebeach.de eingesehen und ausgedruckt werden.

§2 Vertragsschluss

(1) Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Teilnehmer aus, indem er Anmeldeformulare unserer Veranstaltungen auf competitioncorner.net wahrheitsgetreu ausfüllt, die Anerkennung dieser AGB bestätigt und die ausgewiesene Startgebühr begleicht.

(2) Der Vertragsabschluss wird erst mit der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters wirksam. Die Bestätigung ist auch gültig, wenn sie von Competitioncorner.net im Namen des Veranstalters ausgestellt wird.

(3) Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages. Der Veranstalter ist berechtigt, eine Buchung eines Teilnehmers zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Teilnehmer gegen solche Bedingungen verstößt, die vom Veranstalter im Rahmen der AGB aufgestellt worden sind, oder diese zu umgehen versucht. Die Erklärung der Stornierung bzw. des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. Auf das Rücktrittsrecht finden die §§ 346 ff. BGB unter Ausschluss von § 350 BGB Anwendung.

(4) Voraussetzung für den Vertragsschluss ist, dass alle Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sind oder im Falle der Minderjährigkeit mit Erlaubnis/Genehmigung Ihrer gesetzlichen Vertreter handeln. Die schriftliche Bestätigung ist spätestens zwei Wochen nach dem Vertragsabschluss an info@beatmeatthebeach.de zu senden.

(5) Der Veranstalter behält sich vor, einen Teilnehmer jederzeit zu disqualifizieren und/oder von der Veranstaltung auszuschließen, wenn dieser bei seiner Anmeldung schuldhaft falsche Angaben zu personenbezogenen Daten gemacht hat.

(6) Für die Richtigkeit der Daten auf der in Abs. 1 genannte Website competitioncorner.net wird keine Gewähr übernommen.

§3 Zahlungsmodalitäten

(1) Der auf competititoncorner.net ausgewiesene Betrag ist komplett vor Abschluss des Vertrags zu begleichen.

(2) Die bei der Anmeldung auf competitioncorner.net bereit gestellten Zahlungsarten sind zu verwenden. Andere Zahlungsarten sind nicht möglich. Eine Barzahlung der Startgebühr am Tag der Veranstaltung wird ausdrücklich nicht akzeptiert.

(3) Bei der Internet-Bestellung können Servicekosten erhoben werden, die je nach Veranstaltung variieren können. Diese Kosten werden dem Teilnehmer bei der Bestellung angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.

§4 Widerspruchsrecht

(1) Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen zu Widerruf und Rücktritt. Bei außerhalb von Geschäftsräumen des Veranstalters geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen von Tickets besteht gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB kein gesetzliches Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung gemäß § 2 Abs. 2 durch den Veranstalter bindend und verpflichtet zur Abnahme der bestellten Leistungen.

§5 Rücktritt, Erstattung, Stornierung

(1) Kann der Teilnehmer nicht an der Veranstaltung teilnehmen, besteht weder ein Rücktrittsrecht noch ein irgendwie anders geartetes Recht auf Erstattung oder Stornierung des gezahlten Entgelts.

(2) Abs. 1 gilt auch, wenn der Teilnehmer das Hindernis für seine Teilnahme nicht zu vertreten hat.

§6 Übertragbarkeit

(1) Das erworbene Recht an der Teilnahme an der Veranstaltung durch Abtretung auf einen andere Person („Teilnehmer B“) ist unter den nachfolgenden Voraussetzungen möglich

– Die Teilnahme des Teilnehmers ist bedingt durch Verletzungen nicht möglich

– Die Teilnahme des Teilnehmers ist aus anderen medizinischen Gründen nicht möglich

(2) Der Teilnehmer A muss die Übertragung seines Startrechts auf einen anderen Teilnehmer B schriftlich über info@beatmeatthebeach.de beantragen. Es sind alle für die Veranstaltung notwendigen persönlichen Angaben zu Teilnehmer B spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn schriftlich zur Verfügung zu stellen.

(3) Dem Veranstalter obliegt das Recht der Übertragung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen.

(4) Teilnehmer B übernimmt automatisch alle Pflichten des ursprünglichen Starters. Die Gültigkeit der AGB bleibt auch für den Teilnehmer B uneingeschränkt bestehen.

(5) Bestimmte personalisierte Leistungen sind bei der Übertragung gegebenenfalls nicht auf Teilnehmer B anwendbar (z.B. T-Shirt in der Konfektionsgröße des Teilnehmers). Teilnehmer B wird über den Umfang schriftlich in Kenntnis gesetzt, eine Wertminderung findet dadurch nicht statt. Es besteht dadurch weder Rücktrittsrecht noch ein irgendwie anders geartetes Recht auf Erstattung oder Stornierung des gezahlten Entgelts.

§7 Akkreditierung

(1) Der Teilnehmer erhält seine Startunterlagen ausschließlich gegen die Vorlage seiner Anmeldebestätigung als Ausdruck oder in digitaler Form und eines Identifikationsnachweises (mit Lichtbild) am Tag der Veranstaltung.

(2) Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, seine Startunterlagen vor Ort unverzüglich auf Vollständigkeit zu überprüfen. Späterer Reklamationen sind unzulässig.

§8 Haftungsausschluss

(1) Der Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung an der Veranstaltung teil. Sowohl das Antreten am Wettkampf als auch sämtliche Aktivitäten davor, dazwischen und danach erfolgen auf eigenes Risiko.

(2) Es obliegt jedem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vor der Anmeldung zu überprüfen. Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer ausdrücklich, dass die spezifischen Gefahren der Veranstaltung bekannt sind und dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, die der Teilnahme widersprechen.

(3) Es obliegt jedem Teilnehmer darüber hinaus, seinen Gesundheitszustand am Veranstaltungstag zu überprüfen. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklärt der Teilnehmer ausdrücklich, dass die spezifischen Gefahren der Veranstaltung bekannt sind und dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, die der Teilnahme widersprechen.

(4) Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist unsere Haftung auf vorhersehbare, vertragstypische Schäden begrenzt. Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine Kardinalpflichten sind, haften wir nicht.

(5) Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Vertreter und freiwilligen Helfern.

(6) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Wertgegenstände oder andere persönliche Gegenstände bei Diebstahl, Verlust, Beschädigung oder jeglicher Art von Abnutzung am Tag der Veranstaltung. Eine Verwahrung wird nicht angeboten, eine Versicherung ist empfohlen.

§9 Datenschutz

(1) Verantwortlicher als Ausrichter ist der IPS GbR, Grüterich, Wengert, Bartsch, Dehnen, Schick, Emmastraße 20, 40227 Düsseldorf. Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich jederzeit per E-Mail an info@beatmeatthebeach.de wenden. Diese Datenschutzerklärung klärt Teilnehmer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen, dessen Vertreter oder Dienstleister auf. Der Verantwortliche ist dazu verpflichtet ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten zu erstellen.

(2) Alle personenbezogenen Daten, die zur Abwicklung der Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden, werden ausschließlich zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verwendet. Der Teilnehmer erklärt seine Einwilligung zur Speicherung der Daten die zur Abwicklung des Auftrags erforderlich sind.

(3) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die in der Anmeldung genannten relevanten Daten von Competitioncorner.net zum Zwecke der Registrierung, Abrechnung, Zeitnahme, Platzierung und Ergebnisse gespeichert und verwendet werden dürfen. Die relevanten Daten werden am Veranstaltungsort öffentlich einsehbar dargestellt.

(4) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die in der Anmeldung genannten relevanten Informationen inklusive Platzierung und Ergebnisse in den elektronischen Medien des Veranstalters veröffentlicht werden. Öffentlich einsehbar wird ausgegeben: Name, Vorname, Teamname, Affiliate.

(5) Der Teilnehmer hat ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ein eingeschränktes Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Weitere Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können per Mail beantwortet werden: info@beatmeatthebeach.de.

(6) Während der Veranstaltungen werden Bild- und Tonaufnahmen angefertigt. Mit Vertragsabschluss gehen die Rechte an allen Aufnahmen an den Veranstalter über. Die Veröffentlichung der Aufnahmen kann zu Werbe- und Informationszwecken zeitlich, räumlich und örtlich unbeschränkt durch den Veranstalter erfolgen.

(7) Ausgewählte Bild- und Tonaufnahmen werden Werbepartnern zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung dieser Aufnahmen kann zu Werbe- und Informationszwecken zeitlich, räumlich und örtlich unbeschränkt durch Werbepartner des Veranstalters erfolgen.

(8) Der Veranstalter und seine Werbepartner hat das Recht den medialen Content zu speichern, verändern, abzubilden, vervielfältigen oder anderweitig zu verwenden. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Nennung als Teilnehmer oder Gewährung eines finanziellen Vorteils bei Erwähnung oder Abbildung.

(9) Im Anschluss an einer Veranstaltung wird die Ergebnisliste über die Veranstaltungswebseite für mindestens 2 Wochen veröffentlicht. Es kann auf Wunsch der Eintrag aus der Veröffentlichung herausgenommen werden. Dieser Wunsch kann per E-Mail an info@beatmeatthebeach.de oder per Post an IPS GbR, Emmastraße 20, 40227 Düsseldorf erfolgen.

(10) Für bestimmte Aufgaben können wir externe Dienstleister mit der Datenverarbeitung beauftragen (z.B. Datenerfassung, Zeitmessung, Textildruck). Diese Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich nach unseren Weisungen und sind damit ebenfalls an diese Datenschutz- erklärung gebunden und werden von uns kontrolliert. Die Dienstleister dürfen die Daten keinesfalls für ihre eigenen Zwecke nutzen oder an Dritte weitergeben.

(11) Zur Durchführung des unter Punkt 2 genannten Zwecks werden u.a. folgende personenbezogenen Daten erhoben:

Vorname, Nachname, E-Mail Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum, Postleitzahl, Stadt, Adresse

Ohne Angabe dieser Daten ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich. Weitere Angaben können gemacht werden, sind aber nicht verpflichtend anzugeben.

§10 Absage der Veranstaltung

(1) Der Veranstalter behält sich vor, die Veranstaltung bis zu 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin ohne Angabe von Gründen abzusagen.

(2) Der Teilnehmer wird schriftlich über die Absage der Veranstaltung informiert.

(3) Im Fall einer Absage wird die Teilnahmegebühr zurück erstattet.

(4) Der Veranstalter kommt nicht für Schäden der Teilnehmer auf, die durch die Absage der Veranstaltung entstanden sind.

§11 Änderungen der Geschäftsbedingungen

(1) Für Änderungen von Leistungen, andere Anpassungen oder für die Umsetzung rechtlicher Pflichten behalten wir uns vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern.

(2) Über derartige Änderungen werden Teilnehmer mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Kenntnis setzen. Sofern Sie nicht innerhalb von 6 Wochen ab Zugang der Mitteilung widersprechen gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart.

(3) In der Änderungsmitteilung werden wir Sie auf ihr Widerspruchsrecht und auf die Folgen eines Widerspruchs hinweisen. Im Falle des Widerspruchs steht uns das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit Ihnen zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.

§12 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort Düsseldorf vereinbart.

(3) Die EU-Kommission stellt die Möglichkeit zur Verfügung, ein Beschwerdeverfahren zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS) durchzuführen. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

(4) Die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt nicht die Wirksamkeit der Gesamtvereinbarung.

(5) Die Vertragsparteien sind soweit rechtlich zulässig verpflichtet, die unwirksame oder nichtige Bestimmung durch eine Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt.

Stand: Düsseldorf, 29.01.2020